Donnerstag, 26. Dezember 2013

Ulisses, DSA und der Verlagsplan

Once again I find myself writing a blog entry regarding the German RPG "Das Schwarze Auge". from Ulisses Spiele. For this reason the rest of this post will be in German again. If you are a fan of the english Version of this Tabletop RPG, called The Dark Eye let me know if you would like an English version of the blog posts contents.
_________________________________________________________

Wieder einmal neigt sich ein Jahr langsam seinem Ende zu und ich dachte mir, dass dies eine gute Gelegenheit wäre etwas zurück zu blicken und auch einen Blick nach vorne zu werfen. Besonders in Bezug auf 'Das Schwarze Auge'. Es ist ja noch nicht so lange her, dass meine Gruppe wieder bei DSA eingestiegen ist. Dieses Jahr ist die Kampagne dann auch so richtig in Fahrt gekommen. Obendrein zeichnet sich am Horizont eine neue Regeledition ab, der ich mit eher gemischten Gefühlen entgegen blicke.

Der Rückblick

Nun, was waren im Jahr 2013 meine DSA bezogenen Highlights? Was habe ich mir den neues zugelegt? Ältere Publikationen die ich mir zugelegt habe, wie etwa Regionalspielhilfen, lasse ich hier einmal außen vor. Nun, da war ich natürlich gleich einmal schwer versucht lauthals "Die Gareth Box!" zu rufen bevor ich mich eines besseren besann. Die lag ja tatsächlich schon 2012 unter dem Weihnachtsbaum. Ach, wie die Zeit vergeht! Was bleibt also, unter Berücksichtigung der oben genannten Bedingung, übrig? Nicht viel wie ich feststellen musste.
  • Klingentänzer. Obwohl ich mir 'nur' die PDF Version gegönnt habe ist diese Publikation für mein persönliches positives Highlight des DSA Jahres 2013.
  • Im Schatten des Elfenbeinturms. Ein Abenteuer das ja teils vernichtende Kritik eingefahren hat. Wohl vor allem, da es Erwartungen die zuvor geweckt worden waren nicht voll gerecht wurde. Meiner Meinung nach Jammern auf hohem Niveau.
Natürlich hätte es da noch einige andere Publikationen gegeben die durchaus reizvoll gewesen wären. Die Reisende Kaiserin etwa, oder das Liber Liturgium. Dass ich mich hier in untypischer Zurückhaltung geübt habe mag wohl an meinem negativem Highlight des DSA Jahres 2013 liegen. Kurioser Weise handelt es sich dabei um kein Buch das mich zutiefst enttäuscht hat sondern um die Ankündigung der nächsten Regeledition für DSA. Das war alles andere als gekonnt. 
Mittlerweile ist etwas Zeit ins Land gegangen, es hat sich so manches getan (besonders in Bezug auf den anfänglichen Zeitplan!) und ich bekomme jetzt nicht mehr stechende Kopfschmerzen wenn jemand DSA5 auch nur erwähnt. In spontanen Jubel breche ich aber immer noch nicht aus und wenn ich mich, entgegen besseren Wissens, in die DSA5 Bereiche diverser Foren verirre entringt sich mir gelegentlich immer noch ein gequältes Stöhnen wenn ich lese was manche Fans von DSA5 wollen.

Der Ausblick

Zumindest aber zeichnet sich ein Silberstreif am Horizont ab und ich kann dem DSA Jahr 2014 mit etwas Hoffnung entgegen sehen. Also, was steht für 2014 so auf dem Verlagsplan von Ulisses? Auf den ersten Blick viele Pathfinder und Battletech Produkte. Ich mag beides, aber es nicht ganz was ich hier suche. Wo sind also die DSA Glanzlichter für 2014? Aha!

  • Friedlos. Ein vielversprechendes Abenteuer das scheinbar im Thorwaler Kulturkreis spielen wird.
  • Steinerne Schwingen. Ein Abenteuer in Gareth. Da ich ja bekennender Fan der Gareth Box bin und auch unsere Derzeitige Kampagne auf lange Sicht die Hauptstadt des Mittelreichs ansteuert schaue ich diesem Abenteuer mit besonders viel Freude entgegen.
Beide Abenteuer sollen bereits früh im neuen Jahr erscheinen. Respektive im Jänner und im Februar. Dazu kommen dann einige Romane und natürlich der Aventurische Bote. Und ... ja was und? Das kann es ja noch nicht gewesen sein? Zumindest das DSA5 Beta Regelwerk ist ja noch für 2014 angekündigt! Der Verlagsplan läuft schon jetzt Gefahr mein negatives Highlight für 2014 zu werden!

Aber es hilft ja alles Jammern nichts. In diesem Fall muss man sich einfach mit anderen Quellen begnügen. Ein Blick ins Wiki Aventurica zeigt, 2014 soll sich tatsächlich noch einiges in Sachen DSA tun. Am meisten fiebere ich trotzdem den beiden bereits oben erwähnten Abenteuern entgegen. Etwas Interesse wecken auch noch die Abenteuer 'Schleierfall' und 'Orgie in den Thermen'. 
Und natürlich bleibt noch das bange Warten auf die DSA5 Beta. Ursprünglich könnte ich ja einmal die Aussage getätigt haben, dass ich es nicht einmal geschenkt annehmen würde, aber mittlerweile überwiegt wohl doch etwas eine morbide Art von Neugier. Was auch immer das nächste Jahr also bringt, spannend wird es auf jeden Fall.

Nun, von meiner Seite ist damit wohl das Meiste gesagt. Was waren eure DSA Highlights des Jahres 2013? Worauf freut ihr euch in 2014? Und obwohl es noch ein paar Tage bis Neujahr dauert, wünsche ich auf jeden Fall schon einmal allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

Freitag, 6. Dezember 2013

Traveller Adventure Seeds

Recently it was brought to my attention, that I could enhance my short vehicle PDFs for the Traveller RPG from Mongoose with short adventure seeds. While I decided against including such adventure seeds directly with the vehicle PDFs I have to admit that the idea struck a chord within me. Thank you again for the feedback!

I decided to make the first release a Christmas themed special to be released as a free (or possibly Pay What You Want) Christmas goody this year. It is not going to be a big fully flashed out adventure but a short, probably two pages, adventure seed. But it will come with a nice handout, or maybe even two. I'm aiming to release it on the 23rd, just before I take off for a little vacation of my own for the holidays.

Here you can have a look at a first sneak peek at the one handout I have (almost) finished. I hope you will be able to enjoy it.

Newspaper Handout

As you can see I recycled an old image for this one as I decided to create this product on a rather short notice. I hope I'll be able to produce more individual illustrations for future releases though. Anyway, keep your eyes open and have an occasional look at DriveThruRPG if you don't want to miss this.

Dienstag, 3. Dezember 2013

Das Schwarze Auge - Artefaktthesen 7

Once again I find myself writing a blog entry regarding the German RPG "Das Schwarze Auge". from Ulisses Spiele. For this reason the rest of this post will be in German again. If you are a fan of the english Version of this Tabletop RPG, called The Dark Eye let me know if you would like an English version of the blog posts contents.
_________________________________________________________

Und wieder ein kurzer Blogpost zum Thema "Das Schwarze Auge". Nach bereits sechs Einträgen zum Thema Artefakte in der Welt des Schwarzen Auges und meiner Ankündigung diese in einem Fanprodukt zu sammeln gibt es nun das siebte kleine, oder diesmal vielleicht auch nicht so kleine Artefakt. Eigentlich hatte ich ja vor weitere Artefakte erst mit der Fertigstellung des "Kleine Ringkunde" PDFs zu veröffentlichen, aber da sich das Projekt etwas länger hinzieht und mir meine DSA Gruppe auch immer wieder Eingebungen für neue Artefakte liefert habe ich mich entschieden hier doch immer wieder mal Einzelstücke vorzustellen. Am Ende gibt es sie natürlich trotzdem gebündelt als PDF. Hier also ein weiteres magisches Kleinod für das DSA 4.1 Regelwerk:

Heilun Sefur, Seite 1 von 2

Heilun Sefur, Seite 1 von 2

In der Tat ein magisches Bett für das erholsame Nickerchen zwischendurch. Wenn seine Herstellung nicht so unglaublich schwierig und so unverschämt teuer wäre (die angegenenen 850 Dukaten sind schon ein echter Freundschaftspreis) wohl etwas das sich so mancher Held zum nächsten Geburtstag wünschen würde. Eventuell erklärt dieses magische Möbel aber auch warum so mancher zaubermächtige Gegenspieler immer geradezu vor Astral- und Lebensenergie strotzt ohne ihm gleich eine schlimme Abhängigkeit von diversen Tränken andichten zu müssen.

Wie immer gilt, dass Kommentar und Feedback gerne gesehen und höchst willkommen sind. Wie bei den letzten Beiträgen der Artefakt Serie gilt, dass die obigen Grafiken, inklusive Text in Blender, einer 3d Modellierungssoftware entstanden sind.
Grafiken und Text stammen aus eigener Produktion, mit Ausnahme des Fanprojekt Logos aus dem Ulisses Fanpaket.
„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Das Schwarze Auge - Kleine Ringkunde

Und wieder ein kurzer Blogpost zum Thema "Das Schwarze Auge". Nachdem ich nun schon einige Grafiken zu Artefakten und deren Spielwerten erstellt habe, habe ich mich entschlossen diese und noch ein paar weitere Artefakte die derzeit noch in Arbeit sind gesammelt in ein kleines PDF Dokument zu packen und der Spielerschaft als Fanprodukt zur Verfügung zu stellen. Hier könnt ihr nun einen kurzen Blick auf das Cover werfen welches mir derzeit vorschwebt. Vielleicht nicht die großartigste Abbildung eines Schwarzen Auges in Aktion, aber auch nicht zu schäbig. Oder? Hier sollte natürlich noch angemerkt werden, dass bezüglich des Covers noch nichts in Stein gemeißelt ist.


Kleine Ringkunde, Fanprodukt Cover

Wie immer gilt, dass Kommentar und Feedback gerne gesehen und höchst willkommen sind. Besonders bezüglich Plattformen über die ich das fertige PDF zur Verfügung stellen könnte bin ich für Vorschläge offen. Wie bei den letzten Beiträgen der Artefakt Serie gilt, dass die obige Grafik, inklusive Text in Blender, einer 3d Modellierungssoftware entstanden sind.

Grafiken und Text stammen aus eigener Produktion, mit Ausnahme des Fanprojekt und Fanprodukt Logos aus dem Ulisses Fanpaket.
„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

Montag, 7. Oktober 2013

Das Schwarze Auge - Artefaktthesen 6

Once again I find myself writing a blog entry regarding the German RPG "Das Schwarze Auge". from Ulisses Spiele. For this reason the rest of this post will be in German again. If you are a fan of the english Version of this Tabletop RPG, called The Dark Eye let me know if you would like an English version of the blog posts contents.
_________________________________________________________

Es ist schon eine Weile her, dass ich die letzte Artefaktthese für das Rollenspiel "Das Schwarze Auge" gepostet habe. Mit der Ankündigung einer neuen Regeledition hatte mir Ulisses Spiele ja vorübergehend die Laune ziemlich verdorben. Auch wenn ich mich dafür noch immer nicht erwärmen kann versuche ich mich langsam wieder für einen Rollenspielabend in Stimmung zu bringen. Hier also auf die Schnelle ein neues Artefakt für das DSA4.1 Regelsystem.

Lucernae Magika, Seite 1 von 2

Lucernae Magika, Seite 2 von 2

Im Grunde handelt es sich um eine ziemlich einfach gestrickte magische Laterne. Ein einfacher, wenn auch nicht ganz billiger Spaß für die Feste der Reichen, Schönen und Prunksüchtigen. Bei der Berechnung der Werte bin ich aber auf ein kurioses Dilemma gestoßen. Mein doch einigermaßen Kompetenter Artefaktmagier kann diese Laternen nicht herstellen. Er beherrscht den nötigen Lichtzauber schlicht nicht gut genug. Wie peinlich. Ich werde mir wohl noch eine weiter abgespeckte Version einfallen lassen müssen. 
 
Oder ich nehme das Ganze als Grund zum Anlass mit einer Gruppe anderer, größtenteils magiebegabter, Helden durch die Weltgeschichte zu ziehen. Schließlich könnte ja vielleicht einer von diesen den einen oder anderen Zauber beisteuern, den Adeptus Quesada (noch) nicht hinlänglich gut beherrscht? Ja, irgendwie gefällt mir das besser! Nun, magische Lampen und Laternen sind nicht wirklich Ausgeburten der Kreativität. Mal sehen, ob mir nicht noch etwas Interessanteres einfällt.
 
Wie immer gilt, dass Kommentar und Feedback gerne gesehen und höchst willkommen sind. Wie bei den letzten Beiträgen der Artefakt Serie gilt, dass die obigen Grafiken, inklusive Text in Blender, einer 3d Modellierungssoftware entstanden sind.

Grafiken und Text stammen aus eigener Produktion, mit Ausnahme des Fanprojekt Logos aus dem Ulisses Fanpaket.
„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

Donnerstag, 12. September 2013

"CONTACT - Spielleiterschirm" Review

Earlier this week I received the Game Master Screen for the CONTACT role playing game as well as the "Schrecken der Tiefe" expansion for the same game in my mail. Let me share my first impression of  the Game Master Screen with you in this little blog entry:

The Game Master Screen folded up

 The booklet with additional information

These two quick snapshots I took hardly do this screen justice. The screen itself is one massive piece of full color cardboard. Folded up it is as thick as some other core rule books. Set up its four faces stands quite sturdy, providing the game master with just about any piece of information he will need to run tactical combat. To sum it up, this screen is entirely unlike any of the flimsy GM screens I have gotten to know from other games. The only thing that could arguable be better would be the illustrated front. A single image covering all four faces of the screen, instead of three individual images, could have been even more impressive. That is probably a matter of taste though.

As is common with game master screens these days it came with a small booklet of assorted additional information. Collected gear tables (that don't really belong on the inside of the actual screen, no matter if other games do just that!), exemplary names sorted by culture (not necessarily language!), an extensive section to generate random missions and the collected Errata for the core rule book make up this booklet. I have to note again, that the Errata takes up only a single page. The game is just that well written. To whet your appetite I gave the random mission generator a little test run. For this purpose I rolled 9d10 and looked the results up on the tables and expanded on the entries a bit. A quick mission done in about 15 minutes.

  • 4 : People have disappeared : And they have not been found yet. Their relatives are starting to worry.
  • 7 : Small Town : The people who disappeared are residents of a small town dominated by agriculture.
  • 4 : Early Morning : Most people are still busy with their breakfast when the team arrives. Especially the town's diners are well frequented.
  • 8 : The team is ambushed : Its a trap! The helpful Grey tries to play the local militia and the team against each other.
  • 1 : A mob of civilians : Soon after people started to disappear the townsfolk formed a militia to support the Sheriff who is in over his head. They are quite trigger happy and especially wary of foreigners.
  • 6 : A rogue Grey : A lone rogue Grey offers to support the team in their effort to uncover the reason for the disappearances. He seems to suspect that doppelgangers are active in the area.
  • 9 : The characters hit the wrong target : Mislead by the Grey the characters turn on the militia supposedly infiltrated by doppelgangers. This can seriously discredit Omega and/or the characters.
  • 7 : The mission leads to another locale, the desert : Once the team notices, that they have been had they have to hunt down the Grey. He has long since gotten away though, and is waiting for his ship to pick him up again in the desert beyond the irrigated fields surrounding the town.
  • 1 : Kid's Play : Neither the militia nor the single Grey are a real challenge for the team. The militia is ill equipped and often more than slightly drunk. The Grey on the other hand is more competent and better equipped, but seriously outnumbered.
A quick mission background ready after only a few dice rolls. Stat blocks from the core rule books can be used for any character the players might encounter on this short mission. It took me longer to type it up here than to flesh it out after rolling the dice. I just hope I got the translation about right. That is it for now. I might write another quick review on the expansion "Schreacken der Tiefe", but I get the impression I could not write a whole lot without providing a lot of spoilers as most of the book's content seems campaign relevant.

Dienstag, 3. September 2013

"CONTACT - Das Taktische UFO-Rollenspiel" - Fan Project

As I am still slightly annoyed with the "The Dark Eye" RPG I decided to distract myself with something different and picked up my copy of the CONTACT core rule book again. Although "The Dark Eye" is still my current favourite roleplaying game CONTACT is still a close second. In short order I was reading the book again, browsing the publishers site for Errata and free supplements. 

What I found pleased me greatly. The errata was only a single well formatted sheet and the offering of short free adventures or scenarios for the system had grown since I last checked. I had a look at the character calculator as well. While character creation in CONTACT is a lot simpler than say in DSA ("Das Schwarze Auge"/"The Dark Eye") I still found this little tool to be immensely helpfull. The only thing that made me raise an eyebrow is, that the tool is an Excel sheet. While Excel is a superb tool to calculate character math as in CONTACT I prefer proper stand alon software, like the Helden-Software for DSA.

Pondering the situation for a few moments I came to the conclusion that I could try to write a proper piece of Software for CONTACT character creation. To incite myself I resolved to try and make it look good as well. Although character creation in CONTACT is not as complicated as in some other RPGs this project certainly is ambitious enough and I have no idea yet, if I will be able to see it through to a good end. Here is a first work in progress snapshot anyway.

CONTACT - Character Tool - A fan project

This snapshot is in no way final. Indeed it is only a first concept. If you are interrested in seeing this tool published, let me know and I will approach the right holders to eventually make it publicly available. Eitehrway, until then I still need to invest a lot of effort and time into the project anyway.


CONTACT is a product (c) 2012 by Robert Hamberger, all rights reserved, and published by the Uhrwerk Verlag

Sonntag, 1. September 2013

Das Schwarze Auge - Neuigkeiten & Artefaktthesen 5

Once again I find myself writing a blog entry regarding the German RPG "Das Schwarze Auge". from Ulisses Spiele. For this reason the rest of this post will be in German again. If you are a fan of the english Version of this Tabletop RPG, called The Dark Eye let me know if you would like an English version of the blog posts contents. Be warned the first part of this post is not pleasant, although I tried to stay civil.
_________________________________________________________

Nun, da hat Ulisses auf der RatCon 2013 eine schöne Bombe platzen lassen. Und ich muss sagen, dass ich weder mit dem Thema, der Art wie es kommuniziert wurde, noch der Herangehensweise des Verlages an die neue Aufgabe zufrieden bin. Ein neues Regelsystem. Das war so ziemlich das letzte was ich mir für Das Schwarze Auge gewünscht habe. Und ich habe meinen Unmut darüber auch über Kommentare in diversen anderen Blogs kommuniziert. Hier möchte ich aber nicht weiter darauf eingehen. Mit einer Ausnahme. Zu dieser verleitet mich die Reaktion mancher anderer Kommentatoren, die vorschlagen die Sache doch aus Sicht des Verlags zu sehen und zu verstehen, dass es aus kaufmännischer Sicht höchste Zeit für eine neue Regeledition war. Hier ganz allgemein meine Antwort auf dieses Argument: Ich arbeite nicht für den Verlag. Die Interessen des Verlags sind für mich hinter meinen Interessen als Kunde absolut zweitrangig. Erst wenn meine Interessen durch ein Produkt geweckt und/oder befriedigt werden bin ich bereit mich für die Interessen des Verlags zu interessieren, die mir dieser dann über den Preis seines Produktes kommunizieren kann. Ein neues Regelwerk bedient weder Interessen die ich derzeit habe, noch weckt es neue Interessen in mir. Tatsächlich handelt der Verlag indem er seine Kapazitäten auf neue Regelbücher konzentriert meinem Interesse an mehr neuen Spielinhalten zuwider. Für mich gibt es also absolut keinen Grund Verständnis für den Verlag zu zeigen und die Sache aus deren Perspektive zu sehen.
_________________________________________________________ 
Soviel zu den Neuigkeiten, nun zum vergnüglicheren Teil diese Blog Eintrages. Während meiner kurzen Serie zu Artefaktthesen für Das Schwarze Auge habe ich bereits kurz erwähnt, dass ich auch eine Hexe als Charakter angedacht habe und welche Artefakte eine solche womöglich herstellen könnte. Ich habe mich dann zwar gegen dieses Charakterkonzept entschieden, aber hier ist nun trotzdem das erste Produkt dieser Überlegungen zu hexischen Artefakten:

Kranz der Herrlichkeit, Seite 1 von 2
 
Kranz der Herrlichkeit, Seite 2 von 2

Bis es weitere Einträge in dieser Serie gibt könnte noch eine Weile vergehen. Momentan bin ich schlicht und einfach nicht in der Stimmung mich in Sachen DSA auf irgendeine Weise kreativ zu betätigen.
Wie immer gilt, dass Kommentar und Feedback gerne gesehen und höchst willkommen sind. Wie bei den letzten Beiträgen der Artefakt Serie gilt, dass die obigen Grafiken, inklusive Text in Blender, einer 3d Modellierungssoftware entstanden sind.
Grafiken und Text stammen aus eigener Produktion, mit Ausnahme des Fanprojekt Logos aus dem Ulisses Fanpaket.
„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

Sonntag, 25. August 2013

Das Schwarze Auge - Artefaktthesen 4

Once again I find myself writing a blog entry regarding the German RPG "Das Schwarze Auge". from Ulisses Spiele. For this reason the rest of this post will be in German again. If you are a fan of the english Version of this Tabletop RPG, called The Dark Eye let me know if you would like an English version of the blog posts contents.
_________________________________________________________

Und wieder poste ich hier ein kleines Artefakt für das "Das Schwarze Auge" Rollenspiel. Mein Charakterkonzept steht mitlerweile auf einigermaßen sicheren Beinen. Soll heißen ich werde den Mirhamer Artefaktmageir wohl nicht mehr verwerfen. Leider ist er nicht ganz so kompetent auf dem Gebiet der Thaumaturgie wie der Puniner Magus den ich ursprünglich angedacht hatte. Dafür ist er wesentlich besser spielbar. Bei den Artefakten die er eventuell fertigen könnte musste ich abe etwas zurückstecken. Der Teekessel etwa, den ich hier vorgestellt habe ist momentan noch etwas jenseits seiner Fähigkeiten. Er kann den Caldofrigo einfach noch nicht gut genug. Deshalb präsentiere ich hier ohne viel weiter Worte einen einfachen Pectetondo Kamm.

Kamm des Zauberhaars, Seite 1 von 2


Kamm des Zauberhaars, Seite 1 von 2
Wie immer gilt, dass Kommentar und Feedback gerne gesehen und höchst wilkommen sind. Wie bei den letzten Beiträgen der Artefakt Serie gilt, dass die obigen Grafiken, inkusive Text in Blender, einer 3d Modellierungssoftware entstanden sind.

Grafiken und Text stammen aus eigener Produktion, mit Ausnahme des Fanprojekt Logos aus Ulisses Fanpaket.
„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

Montag, 19. August 2013

Das Schwarze Auge - Artefaktthesen 3

Once again I find myself writing a blog entry regarding the German RPG "Das Schwarze Auge". from Ulisses Spiele. For this reason the rest of this post will be in German again. If you are a fan of the english Version of this Tabletop RPG, called The Dark Eye let me know if you would like an English version of the blog posts contents.
_________________________________________________________

Da ich mit meinen Charakterkonzepten noch nicht besonders viel Fortschritt gemacht habe möchte ich hier nur kurz ein weiteres mögliches Artefakt vorstellen. Es ist, obwohl ich es letztens erwähnt habe, aber kein Hexisches Artefakt. dies mag vor allem daran liegen, dass die Hexe als Charakter relativ schnell wieder verworfen wurde. Es ist allerdings auch kein Artefakt, das ich mit einem anderen Charakter erstellen würde. Stattdessen präsentiere ich hier den zutiest schwarmagischen Folterkäfig. Mit der richtigen Kombination an Zaubern und etwas Überredungskunst könnten Helden die gefangen werden Details erzählen, von denen sie selbst gar nicht mehr wußten, dass sie in den Tiefen ihres Verstandes schlummern.

 Caveam Tormenta, Seite 1 von 2

 Caveam Tormenta, Seite 2 von 2

Schon die Reguläre Wirkung kann verheerend sein. An die vielen möglichen Nebeneffekte möchte ich da noch gar nicht denken. Vielleicht kann ja der eine oder andere Spielleiter etwas damit anfangen, wenn die Heldengruppe mal wieder in eine verzwickte Situation bringen möchte. Wie bei den letzten beiden Beiträgen der Artefakt Serie gilt, dass die obigen Grafiken, inkusive Text in Blender, einer 3d Modellierungssoftware entstanden sind. Kommentare und Feedback wären wie immer wilkommen.



Grafiken und Text stammen aus eigener Produktion, mit Ausnahme des Fanprojekt Logos aus Ulisses Fanpaket.
„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“


Mittwoch, 14. August 2013

Das Schwarze Auge - Artefaktthesen 2

Once again I find myself writing a blog entry regarding the German RPG "Das Schwarze Auge". from Ulisses Spiele. For this reason the rest of this post will be in German once again. If you are a fan of the english Version of this Tabletop RPG, called The Dark Eye let me know if you would like an English version of the blog posts contents.
_________________________________________________________

In meinem letzten Eintrag hier habe ich ja schon kurz diverse Charakterkonzpte erwähnt über die ich gerade Nachdenke und auch Bilder für  ein Artefakt gepostet, welches der Puniner Magier vielleicht herstellen könnte. Vom Puniner Magier bin ich mitlerweile abgekommen, da ich es nicht geschafft habe einen solchen Charakter zu erstellen der keinen ellenlangen Rattenschwanz (namenlose kleine Biester!) an Nachteilen hat.

Die Idee mit den Artefakten gefiel mir trotzdem immer noch, obwohl die Regel dazu abschnittsweise alles andere als einfach zu verstehen sind. Also habe ich mich kurzerhand auf eine Thorwaler Hexe verlegt die etwas Ahnung von Artefakten hat. Eventuell wird sie sogar irgendwann etwas über Thorwaler zauberrunen lernen. Natürlich werden solche Hexischen Artefakte ganz anders aussehen als Gildenmagisches Zauebrwerk. Aber darüber werde ich mir etwas später noch den Kopf zerbrechen und vielleicht hier wieder ein Resultat meiner Überlegungen vorstellen.

Vorerst hier noch ein Zaubertalisman wie ihne vielleicht der Puniner Magier irgendwann einmal hergestellt hätte (die SF Auxiliator ist ja nicht ganz einfach zu bekommen). Wie auch letztes mal gilt, dass ich mich über Rückmeldungen und Korrekturen anderer, erfahrener Artefaktersteller freuen würde. Eventuell sind auch einige Rechtschreibfehler enthalten, da die Bilder mitsamt Text in Blender, einer 3d Modellierungssoftware entstanden sind.

Analys Zaubertalisman, Seite 1 von 2

Analys Zaubertalisman, Seite 2 von 2



Grafiken und Text stammen aus eigener Produktion, mit Ausnahme des Fanprojekt Logos aus Ulisses Fanpaket.
„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

Sonntag, 4. August 2013

Das Schwarze Auge - Artefaktthesen

I would like to apologize in advance to any English readers. As the rest of this Blog entry concerns the German RPG Das Schwarze Auge from Ulisses Spiele, the rest of this post will be in German. If you found your way here because you are indeed an English speaking fan of "Das Schwarze Auge", or rather "The Dark Eye", the English version of the game, and would like to know what this Blogpost is all about, let me know and I will try to include an English translation.
___________________________________________________________________

Meine Gruppe spielt nun bereits seit einiger Zeit wieder Das Schwarze Auge in der Regeledition 4.1. Nach etlichen Abenteuern und inzwischen über 20 Spielsitzungen fühlen wir uns im Großen und Ganzen wieder ganz wohl in Aventurien. Was nicht heißen soll, dass wir nicht trotzdem ab und zu die Zeit finden über die eine oder andere Regel des Systems zu diskutieren, die wir nicht so ganz für geglückt halten.

Neuerdings jedoch kam in mir das Gefühl auf, dass mir trotz allem Spaß am Spiel etwas abgeht. Mir war auch relativ schnell klar, wo mein Problem lag. Ich hatte jetzt seit mehr als einem Jahr alle Sessions auf der Spielleiterseite des Meisterschirms zugebracht. Nun ist es nicht so, dass es mir keinen Spaß macht die anderen Spieler durch diverse Abenteuer zu leiten, allerdings sind zahlreiche Nichtspieler Charaktere kein richtiger Ersatz für eine Spieler Charakter mit dem man sich zumindest etwas gründlicher beschäftigt.

Problem erkannt? Problem gebannt! Nicht wahr? Nein, noch nicht ganz. Meine Gruppe hat sich zwar bereiterklärt mir gelegentlich eine Auszeit vom Spielleiten zu gönnen, aber jetzt muss ich mir erst einmal einen Charakter überlegen, mit dem ich mich auf der Spielerseite des Meisterschirms ins Abenteuer stürzen kann. Momentan schwankt meine Wahl zwischen ein Gesellschaftlich orientiertem Schwertgesellen nach Adersin, der sich als Duellant, Gerichtskämpfer und auch generell als Pro bono Rechtsbeistand einen Namen zu machen versucht und einem Puniner Artefaktmagier mit schlechtem Ruf (in seiner Gilde) der versucht mit Convenience Artefakten seine Schulden abzustottern.

Gerade letzterer Charakter brachte mich auf die Idee einige Artefakte dieser Art zusammen zu schustern und auch anderen Spielern und Spielleitern zugänglich zu machen. Diverse Foren legen zumindest den Verdacht nahe, dass durchaus Interesse an solchen Fanprodukten vorhanden wäre. Nun will ich vorerst einmal ein Beispiel vorstellen, wie solche Artefaktthesen aus meiner Feder aussehen könnten. Eventuell werde ich sie dann als PDF sammeln und als kostenloses Fanprodukt zugänglich machen.

Caldofrigo Teekessel, Seite 1 von 2

  Caldofrigo Teekessel, Seite 2 von 2

 

Über Rückmeldungen anderer, erfahrener Artefaktmagier, oder Spielleiter die einen Arteaktmagier in ihrer Gruppe haben, würde ich mich natürlich sehr freuen. Aber auch anderen Kommentaren bin ich nicht abgeneigt. Bei Bedarf füge ich noch einen Link zu einer PDF Version der beiden obigen Bilder ein. Falls jemand aus meiner Gruppe hier vorbeischaut, könnte er ja auch mal einen Blick darauf werfen um in privater Runde später über diese Idee zu diskutieren.



Grafiken und Text stammen aus eigener Produktion, mit Ausnahme des Fanprojekt Logos aus Ulisses Fanpaket.
„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

Freitag, 2. August 2013

Card Game Experiments

A little while ago, almost two months now, I decided to look into the Card Print Program over at DriveThruCards a little more in detail. I read their FAQs and Tutorials, downloaded some Software and in the end tried to create a few experimental cards of my own. Of course, things turned out to be a little more tricky than initially anticipated. Designing for professional print is an entirely new experience compared to creating PDFs for viewing on a screen or printing at home.

The FAQ compiled by the team of the OneBookShelf sites highlights the most tricky parts. For one you have t odesign in CMYK color space. Something I was not initially used to. As it turns out the free software I tend to use is not quite up to the task of working with CMYK images, not without 3rd party plugins and anyway. And even then its capabilities are limited. Of course I didn't feel like spending hundreds of € on professional software I probably wouldn't make much use of either. I managed to work around this issue by writing myself my own RGB to CMYK converter software using ICC profiles. One obstacle cleared!

What in the end stopped me from publishing any cards of my own was something that seems much more trivial at first glance. For print you have to create a PDF document complying to some important standards. Color space used is one of them. Others include things like format, bleed, etc. The tutorials provided helped me clear most of these hurdles. Except for one. Exporting the file in PDF X 1a format. At the time I tried the free layout software (Scribus) didn't support this export option in its stable release. As far as I know it still doesn't. 

Once this changes though, I might just have to check back and try again. Until then I decided to release some of the graphics created for this little experiment as stockart collections. You can have a look at it here and here. As a little extra I'll show you two experimental card designs I did as well:

Intelligences - Experimental Cards



Donnerstag, 23. Mai 2013

News on 3d Dungeon Tiles

Some time late alst year I wrote a short blog post about designing dungeon tiles for 3d print. Some time has passed and a few things happened since then. For one I learned that designing for 3d print is not quite easy, and you can't really design for 3d print in general. The type of printer to be used is not quite unimportant. This alon would not deter me though. On the other hand I decided against setting up an account with a 3d print service as I wouldn't be able to earn even moderate fees without making the tiles downright unaffordable.

I still haven't quite given up on the idea though. Instead of selling 3d prints I decided to make the 3d files available through my account at Turbosquid. I still don't earn a whole lot this way, but it gives people the chance to get the files for the tiles they want at a moderate fee and adapt them however they see fit. The files are provided in .blend format as I am not sure they could be easily edited if in SLT format. Currently there are only four Tiles up, but I have a few ideas for more and am open for idea. 

If there is indeed demand for the files in SLT format or a format suited for 3d modeling software other than Blender let me know and I will try to add these. Until then have a look at some snapshots (available as preview images at www.Turbosquid.com as well).





Dungeon Tiles (with wire frame mesh overlay)




Dienstag, 23. April 2013

One Page dungeon 2013

Recently I decided to participate in the One Page Dungeon Contest again this year. Quite an interresting contest that tends to yield a lot of curious entries. And if you want to participate, you still have a few days to do so. For more details and information on the contest have a look at it here.

My submission this year is titled "The Mad Riddler's Halls". As the name suggests it is a dungeon based around puzzles and riddles. As suggested in the contest guidlines it is held vague on purpose to make the dungeon mostly system independent. Still I had a hard time fitting it all on a single page. As a little teaser I present you a high resolution blind version of the map for my entry.

To download the image in original size (4400 x 3400 pixels at 400 dpi) please visit my DeviantArt gallery here. The PDF with the full entry can be found here.

Dienstag, 16. April 2013

Unboxing

Today must be my birthday or Christmas day or both. That is how I feel anyway after the mailman dropped of a nice little parcel from Reaper Miniatures at my doorstep. Of course it did not arrive without warning, after all I received a shipping notice not too long ago. Still I was left speechless for a moment. Then I started opening that little package of miniature goodness, only remembering to get my camera at the last moment. After all I think I should share some unboxing snapshots. Here are the first few:

Box in a box. A classic. Did that to my sister as well last christams.

Packed to the brim, almost overflowing.

Spilling the innards. Some of them anywy ...

Wow! I only opened two of the bags inside the box so far. And I think I might not have enough desk space available to arrange them all once I'm done unpacking. I will try anyway for one final snapshot. Until then I must say that I am mighty glad to have participated in Reaper's Kickstarter.

Dienstag, 2. April 2013

Toybox Terrors

It has been a while. Not only since I wrote the last post for this blog but since I released my last GSL product for 4E D&D. A few days ago the latter changed. I uploaded another little bestiary of curious creatures to DriveThruRPG. The theme of Toybox Terrors is constructs, little toys or toy like constructs that can be helpful and terrifying at the same time to be a bit more precise. Here is a preview of the cover featuring one of said constructs.

Toybox Terror Cover

If you want to know more about this little booklet of strange creations head over to DriveThruRPG and have a look at the previews there. Now I wonder when inspiration for the next batch of curious creatures will strike me. With pets (Curious Creature) and toys out of the way, what could I do next? Maybe another Dungeon Crawl? I guess it might be a while until my next 4E compatible release.

Donnerstag, 7. Februar 2013

What would space marines do with trademarks?

Just a short while ago I stumbled over the issue of Games Workshop's "Space Marine" trademark bullying. (Details on the case can be found here or on any one of a dozen news posts and blogs best found by the search engine of your choice). It might not exactly be "news" anymore, but it disturbed me non the less. At first I was speechless, now I am not anymore. I have lost all kind of respect for several companies over this kind of thing before. I'll now add Games Workshop to the list. Note, that I don't dislike trademarks in general, but acquiring a trademark on a term used in popular culture for more than eighty years? No, just no ... Whoever issued GW the trademarks in question. You should be ashamed. Very much so.

Anyway, a lot of people have already said a lot  about the case. Some of those comments are way more qualified than anything I could say, but I am not in the mood to stay quite. This kind of trademark bullying outrages me, not only as a creator of various content but as a customer as well. I am right now seriously ashamed that I ever bought products belonging to any of their merchandises. Sadly I can't undo my actions, but I can make sure not to repeat them. I best remove all remaining GW related products from my Amazon wish list (among others) right away*. Something you might consider doing as well, if you are similarly upset (power of the customer).

In the meantime maybe someone in the US could petition the white house to put some marines into space. I'm sure there is a free room or two on ISS. You know just to let the guys at GW know what space marines are really about? Any takers for the idea?You could of course do anything else legal to let Games Workshop know your displeasure. But, like M.C.A. Hogarth asked, be polite about it. Just don't be silent.

* of course I know that this decision to not buy products associated with their brands anymore might also hurt other companies who work under license. But I don't feel at fault for that at all.

Sonntag, 13. Januar 2013

Ruins Contest

Another blog post already? Something must be wrong with me. Anyway, after a short absence I decided to take part in one of the Cartographers' Guild monthly contests again. The theme for the January 2013 challenge is Ruin. Anything from Ruins to ruined maps is supposed to be allowed.

I created a Ruined Castle Battlemap not too long ago, but entries to the challenge have to be made within the month the challenge is issued. Older maps are not viable entries. Still I want to create something similar and decided to make it a.) grander and b.) modular. This means I will create 3d models of various ruined buildings first and arrange them into a ruined village of sorts later. Here are two work in progress snapshots:


Ruined Tower


Ruined Barracks

Obviously the barracks still need to be fisnished as well as several more models I haven't even gotten started on yet to make sure the map doesn't seem too dull. I just hope I'll get it all done before the time for the challenge runs out. Either way the reulting ruins map will be adapted into one of my regualr battlemaps afterwards if everything goes well. Wish me luck!

Freitag, 11. Januar 2013

Yet more Traveller Spaceships

I mentioned the possibility of creating 3d dungeontile models for 3d printing in the last blog post. Right now I am still working on that idea, but I'm only making slow progress. Designing 3d models for print is a bit more demanding than designing models for renders. Thus I am currently only working on the second basic tile. Someone over at the Cartographers' Guild mentioned the possibility of using the printed tiles as masters. Anyone willing to share more thoughts and ideas on that? Anyway I'll get back to that topic once I managed to get a set of basic tiles finished.

In the meantime other things take up a lot of my time. Regular battle map releases and of course designing Traveller compatible spaceships. After the last free release in the latter line I am working on some more spaceship ideas. Right now I have one ship almost finished. Here is a quick snapshot for you:
Spaceship Work in Progress Snapshot

A rather simple design on first glance. Feel free to guess at its weigth class and or purpose. It is due to be released next monday. Of course I'm trying to design more complex space ship models as well. Here are two more snapshots featuring components to be used on the next ship to be released after the one featured above:


Triple Barrel Beam Turret (WIP)


Heat Shield (WIP)

Most future releases in the line will probably be either regular space and starships or small craft. If a particular idea strikes me I might slip in a captial ship or two though. These will remain the exception from the rule though as designing them is a bit more of a hassle. Especially as I have resolved to try and add more detail to my ship designs.